9 weitere gut zur Bewertung geeignete Aktien aus Deutschland

26. Dezember 2011 -  ,  -  Stefan Mohr

Nach meinem Artikel über 4 Eigenschaften von Aktien, die sich gut für eine Bewertung eignen und einem Artikel über 10 deutsche Aktien, auf die diese Bedingungen (großzügig ausgelegt) zutreffen, folgt nun ein Artikel mit weiteren Unternehmen, die sich für eine Unternehmensbewertung eignen könnten.

Halloren Schokoladenfabrik AG

Marktkapitalisierung: 26 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 1,5 Mio. € KGV: 17
materieller Buchwert: 16,5 Mio. € KBV: 1,6

Die Halloren Schokoladenfabrik produziert die im Osten Deutschlands fast schon legendären Hallorenkugeln und weitere Schokoladenartikel.

Unternehmenshomepage Halloren

Hawesko Holding

Marktkapitalisierung: 317 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 13 Mio. € KGV: 24
materieller Buchwert: 81 Mio. € KBV: 3,9

Hawesko ist ein führender Anbieter hochwertiger Weine in Deutschland. Die Weine werden sowohl über den eigenen Einzelhandel als auch über Versandhandel und Großhandel verkauft.

Unternehmenshomepage Hawesko

siehe auch:
Aktienanalyse Hawesko
Hawesko übernimmt Mehrheit an Wein&Vinos

Puma

Marktkapitalisierung: 3300 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 209 Mio. € KGV: 15,8
materieller Buchwert: 960 Mio. € KBV: 3,4

Der 1948 gegründete Sportartikelhersteller ist einer der größten Hersteller in diesem Bereich weltweit.

Unternehmenshomepage Puma

Rational AG

Marktkapitalisierung: 1800 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 64 Mio. € KGV: 28
materieller Buchwert: 230 Mio. € KBV: 7,8

Laut eigenen Angaben ist Rational Weltmarktführer bei Geräten für thermische Speisezubereitung in Profiküchen. Wichtigstes Produkt ist das SelfCookingCenter®, ein Heißluftdämpfer, welcher in verschiedensten Größen und Varianten angeboten wird.

Unternehmenshomepage Rational AG

Röder Zeltsysteme und Service

Marktkapitalisierung: 50 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 3,5 Mio. € KGV: 14
materieller Buchwert: 38 Mio. € KBV: 1,3

Die Röder Zeltsysteme und Service entwickelt, produziert, verkauft und vermietet Zelte, insbesondere für Großveranstaltungen, Präsentationen und jede Art von zeitlich begrenztem Raumbedarf.

Unternehmenshomepage Röder Zeltsysteme

Sektkellerei Schloss Wachenheim

Marktkapitalisierung: 50 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 5,4 Mio. € KGV: 9,3
materieller Buchwert: 27 Mio. € * KBV: 1,9 *

* Zum Buchwert siehe auch der Kommentar weiter unten.

Sektkellerei Schloss Wachenheim ist mit einem Marktanteil von rund 10% der weltweit führende Hersteller von Sekt und Schaumwein.

Unternehmenshomepage Sektkellerei Schloss Wachenheim

WashTec

Marktkapitalisierung: 95 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 11,4 Mio. € KGV: 8,3
materieller Buchwert: 36 Mio. € KBV: 2,6

Die WashTec AG ist ein führender Hersteller von Autowaschanlagen. Die Anlagen werden weltweit vertrieben.

Unternehmenshomepage WashTec

Westag & Getalit

Marktkapitalisierung: 98 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 10,7 Mio. € KGV: 9,2
materieller Buchwert: 103 Mio. € KBV: 0,95

Die Westag & Getalit AG besteht aus den drei Segmenten Sperrholz/Schalung, Türen/Zargen und Laminate/Elemente. Im Wesentlichen werden also Produkte aus dem Werkstoff Holz, zum kleineren Teil auch Kunststoffen, gefertigt.

Unternehmenshomepage Westag & Getalit

WMF

Marktkapitalisierung: 390 Mio. €
Jahresüberschuss (5 Jahres-ø): 28 Mio. € KGV: 14
materieller Buchwert: 290 Mio. € KBV: 1,3

Die Württembergische Metallwarenfabrik ist ein recht bekannter Hersteller von Besteck und Kochgeschirren.

Unternehmenshomepage WMF


Letztendlich sind das nur einige Beispiele von Unternehmen aus Deutschland, die sich für eine Unternehmensbewertung einigermaßen eignen könnten. Es mag sicherlich noch mehr geben. Wer kennt weitere Unternehmen, die in diese Liste passen könnten? Über einen Kommentar würde ich mich freuen!

Mit vielen der hier und in dem weiteren Artikel mit 10 Aktien, die sich gut für eine Bewertung eignen werde ich mich weiterhin beschäftigen und ihr könnt auf meinem Blog sicherlich über das ein oder andere Unternehmen mal wieder was lesen. Die vorgestellten Unternehmen machen einen großen Teil meiner Watchlist aus oder stehen weit oben auf der Liste von Kandidaten, die ich mir mal genauer anschauen muss.

Anzeige:
Value investing made easy





Kommentare [6]

  1. Gieristgut Investing · 26. Dezember 2011, 22:51 · #

    Gute Auflistung.
    Es gibt jedoch einige Unternehmen, die es sich lohnt zu durchleuchten.
    Allerdings muss ich zugeben, dass ich NUR nach Unternehmen mit einer niedrigen Bewertung suche.
    Also KGV < 10 und KBV < 1. Das sind meine zwei “Hauptkriterien”.

    Vielleicht ist das ein “falscher” Ansatz, aber auf der Suche nach unterbewerteten Aktien können diese 2 Kennzahlen ein guter Helfer sein.
    Habe noch nicht genug Erfahrung sammeln dürfen, um sagen zu können: “Auf die kann man sich verlassen!”

    Was meinst du?

    Grüße, Christian

  2. — David · 27. Dezember 2011, 14:17 · #

    dein KBV bei Wachenheim scheint mir nicht richtig, oder?

    ansonsten find ich die Liste auch ganz interessant. Und würde eine detailierte Detailanalyse auch sehr spannend findet, vorallem wenn es dabei auch um die Beurteilung des Unternehmens insgesamt geht, und nicht nur um die Bewertung. Wäre dann sicherlich eine gute Diskussionsgrundlage.

    Ansonsten hät ich noch (entsprechend deinen Kriterium: konstante Geschäftsentwicklung, ohne große Strukturbrüche):

    - Accell Group

    - Atoss Software

    - Fuchs Petrolub

    Wie du schon sagtest, nicht alle sind gerade ein Kauf, aber alles Unternehmen, von denen ich viel vom Management halte und die eine konstant positive Geschäftsenwicklung aufweisen und die Managementqualitäten sich auch in überdurchschnittlichen EK-Rendite wiederspiegeln.

  3. Investment-Analyse · 27. Dezember 2011, 16:50 · #

    Hallo David,

    zu Schloss Wachenheim:

    ich habe hier das Eigenkapital ohne Minderheitenanteile (also das Eigenkapital der Aktionäre), abzüglich der immateriellen Vermögenswerte, die nahezu vollständig aus Goodwill und Markenrechten bestehen, genommen.

    Natürlich wäre hier die Frage, wie viel von den immateriellen Vermögenswerten den Minderheitsgesellschaftern zuzuordnen ist, was schwer rauszukriegen sein wird. Diese Teile habe ich mit meiner Vorgehensweise ja doppelt abgezogen. Auf das KBV könnte das tatsächlich einen erheblichen Einfluss haben. Meintest du das?

    Vielen Dank auch für deine Ergänzungen zu möglichen weiteren Kandidaten.

    Bei Fuchs Petrolub kann ich leider irgendwie nicht sicher genug sagen, welche Faktoren Erfolg und Misserfolg des Unternehmens beeinflussen könnten, deshalb habe ich das Unternehmen irgendwann mal von meiner Liste gestrichen.
    Aber an sich schon ein tolles Unternehmen, wer hier mehr Informationen hat als ich bzw. diese besser interpretieren kann, für den könnte das durchaus was sein.

    Accell Group und Atoss Software sagen mir erstmal nur vom Namen her was, werde ich mir bei Gelegenheit mal genauer anschauen!

    Zu ergänzen wäre übrigens auch noch Hornbach Baumarkt bzw. Holding. Der Wert ist mir irgendwie durch die Lappen gegangen beim schreiben des Artikels. Schade, sonst wären es wieder runde 10 geworden ;)

  4. Sir Mike · 27. Dezember 2011, 16:58 · #

    Einer meiner (Nebenwerte)Favoriten ist die WINDSOR AG (ISIN: DE0006190705, www.windsor-ag.com).

    Kurs am 23.12.2011: 1,69 €
    Marktkapitalisierung: 23,41 Mio. €
    Umsatz 2010: 23,71 Mio. €
    Jahresüberschuss 2010: 5,7 Mio. €
    Bruttorendite: 23,79%
    Eigenkapitalquote: 62,94%
    KBV: 0,8
    Gewinn 2011e: 0,50 €
    KGV 2011e: 3,38
    Dividende 2011e: 0,20 €
    Dividendenrendite 2011e: 11,83%

  5. — David · 28. Dezember 2011, 11:09 · #

    wg. Schlosswachenheim:
    genau das hab ich nicht gesehen, hab nur flüchtig über die Bilanz geguckt und gesehen, dass der Buchwert bereinigt um IVG ein KBV von grob 1 ergibt (ganz grob gerundet) Die Zusammensetzung des EK hab ich mir nicht genauer angeguckt. Hast aber recht. Sorry

    wg. Fuchs Petrolub:
    Geht mir mit dem Geschäfsmodell genauso, meinte nur, dass die Entwicklung in der Vergangenheit ziemlich konstant und positiv war und damit, wenn man jetzt wüsste ob die Bedingungen so bleiben, eine Bewertung für Zukunft theoretisch möglich wäre.

  6. — Karl · 25. April 2013, 10:56 · #

    SCHÖN WÄR’S, mal ‘ne Analyse zur IMPREGLON SE zu bekommen …

(optional, wird nicht veröffentlich)
(optional)

 

Spam, Werbung etc. wird zeitnah gelöscht. Versuch es garnicht erst!