Friday Small Cap Check: Teles AG

8. Juni 2012 -  ,  -  Stefan Mohr

Friday Small Cap Check

Auch diesen Freitag habe ich wieder ein Small Cap nach dem Zufallsprinzip ausgewählt: Die TELES AG Informationstechnologien.

Hier gehts zur Übersichtsseite des Friday Small Cap Check

TELES ist ein kompetenter und erfahrener Anbieter für Ausrüstungen, Lösungen und Dienstleistungen für Festnetz- und Fixed-Mobile Convergence sowie für Next-Generation-Network (NGN) Dienstleister. Kann man so auf der Website lesen.
Genauer gesagt unterteilt sich das Geschäft in folgende drei Segmente:

Access Gateways verbinden Netzwerke verschiedener Art, z.B. Mobilfunk und ISDN, sie werden von Netzbetreibern oder Geschäftskunden genutzt.
Carrier Solutions sind Vermittlungssysteme für Netzbetreiber.
Next Generation Networks sind auf dem Internet Protokoll (IP) basierende Netze, welche die klassischen leitungsgebundenen Netze ablösen.

historische Kursentwicklung: abwärts

Immerhin kann TELES bereits auf eine längere Geschichte von 25 Jahren zurückblicken. Der Kursverlauf sieht leider so richtig unschön aus: 1999 lag die Aktie teilweise über 50€. Gut, hier lag vermutlich eine starke Überbewertung vor, wie bei allem was nach Technologie aussah. Seitdem ging es fast beständig bergab auf heute etwa 0,20€.

Geschäftsentwicklung

Der Kursverlauf ist das eine, wie siehts mit dem wirtschaftlichen Erfolg aus? Nicht gerade gut, wenn man sich die Zahlen bei der Börse Frankfurt anschaut. 2000 halbierten sich die Umsätze auf gut 60 Mio. €. Bis 2004 erfolgte dann wieder eine leichte Steigerung. 2005 sackten die Umsätze dann auf 25 Mio. € ab. Interessanterweise wurde im Jahr 2005 auch ein Gewinn von über 100 Mio. € eingefahren. Ich vermute mal stark, dass hier ein Unternehmensteil verkauft wurde. Ansonsten sieht die Ertragssituation nicht überragend aus. Mal Gewinne, mal Verluste, wobei die Verluste eher überwiegen (sieht man mal von den 100 Mio. € 2005 ab). Seit 2008 wurde kein Gewinn mehr erwirtschaftet.

Liquidationswert?

Na gut, was macht man, bei einem Unternehmen, dem es nicht gut geht? Man schaut mal, was bei einer Liquidation rumkommen könnte. Ein grober Schätzwert ist dafür das Umlaufvermögen abzüglich aller Schulden (Net Current Asset Value).

Hier sieht es allerdings äußerst unschön aus. Bereits das Eigenkapital ist negativ, demzufolge sieht es mit dem Net Current Asset Value nicht besser aus. Bei einer Liquidation kann man also vermutlich mit einem Totalverlust rechnen. Insgesamt stehen übrigens 9,5 Mio. € Vermögenswerte in der Bilanz, die Finanzverbindlichkeiten betragen 10 Mio. €. An sich muss das kein Problem sein, aber verbunden mit anhaltenden Verlusten sehe ich das als gewaltiges Problem an.

Übrigens nochmal zu dem hohen Gewinn 2005: in diesem Jahr wurde tatsächlich das Webhosting-Geschäft veräußert. Meine Vermutung bei der Betrachtung der Zahlen war also richtig.

Ausblick

Die Zukunft der TELES AG ist jetzt erstmal sehr schwer einzuschätzen. Wenn man sich den Brief des Vorstands im Geschäftsbericht 2011 ansieht, kann man aber zumindest vermuten, dass sich die Lage bessern könnte. Unprofitable Geschäftsbereiche wurden aufgegeben und Kosten stark reduziert. Das schlug sich auch bereits 2011 in einem nicht mehr ganz so desaströsen Ergebnis nieder.

Wie es nun in den nächsten Jahren weitergeht, kann ich aber absolut nicht vorhersehen. Ich habe keine Ahnung von der Branche. Selbst wenn man dort etwas mehr Ahnung hat, ist ein Investment aber sicherlich mit extremen Risiken verbunden. Die Marktkapitalisierung beträgt rund 5 Mio. €. Dafür erhält man ein Unternehmen mit negativem Eigenkapital, 12 Mio. € Umsatzerlösen im letzten Jahr und extrem unsicheren Ertragsaussichten.

Eure Meinung zum Friday Small Cap Check!

Nachdem nun bereits der dritte Artikel der Friday Small Cap Check Serie erschienen ist, meine Frage an euch: was haltet ihr davon? Ist das Ganze für euch interessant?

Was ich in Zukunft wohl anders machen werde: ich werde die Unternehmen nicht nur nach Zufall auswählen. Denn es ist zwar immer wieder spannend, sich ein Unternehmen über welches man garnichts weiß, kurz anzuschauen. Aber leider trifft man dabei hauptsächlich auf Unternehmen, die nicht wirklich interessant sind. Deswegen: warum bestimmt ihr nicht, welches Unternehmen ich mir anschauen soll? Teilnehmen dürfen Unternehmen die:

  • in Deutschland ansässig sind
  • eine Marktkapitalisierung unter 50 Mio. € haben
  • in diesem Blog noch nicht besprochen wurden

Schreibt eure Vorschläge einfach als Kommentar, wenn euch ein Unternehmen interessiert!

In Zukunft werde ich aus allen Vorschlägen zufällig einen auswählen, nur wenn kein Vorschlag vorliegt, gehe ich wie bisher vor!

Anzeige:
Value investing made easy





Kommentare [8]

  1. — Agrar-Investment · 8. Juni 2012, 08:34 · #

    Hallo!
    Ich verfolge deinen Blog schon seit längerer Zeit und finde ihn sehr interessant und inforamtionsreich!

    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Agrar-Investment.
    Dafür sprechen zum einen eine wachsende Weltbevölkerung und zum anderen ein wachsender Anspruch an die Qualität der Nahrungsmittel, sprich höhere Nachfrage nach Fleisch etc. auch aus z.B. Asien und Süd-Amerika.
    Da das Flächenagebot sich aufgrund von nicht-nachhaltiger Bewirtschaftung eher verringern als vergrößern wird, kann man hier mit steigenden Preisen rechnen.
    Natürlich muss man die negativen Aspekte, zum Beispiel auf die Umwelt etc. auch bedenken, das würde hier aber zu weit führen.

    Deswegen schlage ich Dir vor dich mal mit dem Unternehmen “Tonkens-Agrar” zu beschäftigen.
    (Auch wenn KTG-Agrar und Deere interessanter sind, aber größer als 50 Mio€)

    http://www.finanzen.net/aktien/Tonkens_Agrar-Aktie
    (Auch wenn die Zahlen nach einem kurzen Einblick eher nicht so toll aussehen)

    Gruß

  2. — Lukas · 8. Juni 2012, 09:46 · #

    Hallo Stefan,

    ich finde den Friday Small Cap Check grundsätzlich gut. Das der Zufallsgenerator leider nicht immer die interessantesten Aktien ausspuckt ist auch klar. Lesenswert finde ich es trotzdem, da Deine Herangehensweise für mich als Anfänger interessant ist.

    Mein Vorschlag: Softship AG
    Marktkapitalisierung: 7 Mio EUR
    Branche: Spezialsoftware

    Grüße

  3. Robert Michel · 8. Juni 2012, 11:21 · #

    Ich finde den Friday Small Cap Check sehr gut. Allein um etwas über den typischen Value-Tellerand zu schauen.

    Mein Vorschlag: travel viva ag

  4. — Alex · 9. Juni 2012, 14:54 · #

    Finde den Small Cap Friday auch super.

    Die Änderung keine Zufallsauswahl mehr zu machen ist auch gut… wieso sich die kostbare Analysezeit mit irgendwelchem Mist vertrödeln, von dem man nach dem ersten Blick weiß, dass es nix ist.

    mein Vorschlag ist:
    Essanelle Hair Group AG

    ggf vielleicht noch
    BHB Brauholding Bayern-Mitte AG
    aber ist noch relativ kurz gelistet

    evtl. Stöer out of Home Media aus dem SDAX

  5. memyselfandi007 · 9. Juni 2012, 16:01 · #

    Hallo Stefan,

    ich fand gerade die Zufallsauswahl gut.

    Evtl. könnte man ja mal versuchen, daraus ein größeres Projekt zu machen, so eine Art Datenbank oder so.

    mmi

  6. Stefan Mohr · 9. Juni 2012, 18:23 · #

    Vielen Dank für eure Kommentare!

    Also was ich daraus erstmal mitnehme: ich werde den Friday Small Cap Check definitiv weiterführen.

    Da die Zufallswahl zumindest nicht von allen abgeleht wurde (und so schlecht finde ich sie eigentlich auch nicht), werde ich wohl mal zufällig wählen und mal einen von euren Vorschlägen aufgreifen. Nach Lust und Laune ;)

    Ein größeres Projekt daraus zu machen hört sich nach einer interessanten Idee an. Hast du dazu Ideen? Einfach nur eine Art Artikelsammlung, bei der mehrere Leute mitwirken? Oder noch mehr?

  7. memyselfandi007 · 10. Juni 2012, 21:34 · #

    #stefan,

    man könnte ja mal der Reihe nach alle Werte über verschiedene Blogs machen.

    Nach dem Motto alle Deutschen Aktien oder so. alphabetisch z.B.

    mmi

  8. — sebastian · 22. November 2012, 21:49 · #

    Zufallsauswahl ist eine nette Idee. Allerdings sollte man dann schnell mehrere (etwa 3-5) Aktien überfliegen, eine Vorauswahl treffen und dann die interessanteste davon ausführlich besprechen. Oder man geht thematisch vor: was wäre das attraktive investment in einem bestimmten Marktsegment, indem man direkte Konkurrenten kurz gegenüberstellt.

    Ich finde dein blog ebenfalls super. Dein Stil wirkt sehr integer, kein gepushe, pump&dump oder aufdringliche Selbstvermarktung wie in einigen Foren üblich. Integrität ist eine sehr seltene und wertvolle Eigenschaft, die in deinem blog sehr ausgeprägt hervortritt. Nur so sind sinnvolle Diskussionen über value investments überhaupt möglich. Ich bin bereits auf die blogs einiger Kommentargeber gespannt, ob diese an die gleiche gebotene Qualität heranreichen. Blogs wie diese geben allen die Möglichkeit, von anderen zu lernen und selber etwas beizutragen. Ich denke, wir sitzen alle im selben Boot und rudern gegen den Markt/Strom, nicht gegeneinander, so dass wir von Austausch und Zusammenarbeit nur profitieren können.

(optional, wird nicht veröffentlich)
(optional)

 

Spam, Werbung etc. wird zeitnah gelöscht. Versuch es garnicht erst!